Klub Drushba von Rebecca Maria Salentin

Rebecca steht vor ihrem 40. Geburtstag und muss weg. Sie beschließt, alles aufzugeben und zu Fuß den Weg der Freundschaft zu gehen. Sie läuft von Eisenach nach Budapest, 2.700 Kilometer.

Es klang nach einer neuen Bibel für Fernwanderer und entpuppte sich als Enttäuschung. Sie ist ständig auf der Suche nach Kaktuseis und Cola, was meinen Nervfaktor echt hoch trieb. (Unrealistisch und in Dauerschleife) Auch dass man die meiste Zeit wild zeltet und Reiswaffeln mit Tomatenmark isst, kam mir für eine 40 jährige unrealistisch vor. Genauso wie seine Schuhe durchzulaufen und mit einer Sohle weiterzulaufen statt sich neue Schuhe zu kaufen.

Ich hab durchgehalten bis zum Schluss, aber empfehlen kann ich es wirklich nicht.

⭐️⭐️

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.