Kalsarikännit

Ich bin in großer Finnlandvorfreude und ihr wart auch so lustig, vielen Dank dafür!

Stephen: Es waren mal ein paar Finnen hier (Irland). Sehr nett und schön waren sie. Sehr schön.

Uwe aus Potsdam: Finnland hat die meisten Hardcore Metallbands der Welt. In Wacken waren die Finnen immer die lautesten.

Safet: Die Mumins kommen doch von da. (Sorry, das ist ein Insider, ich kann nicht schreiben vor Lachen)

Tina freut sich für mich und Frank schickt den Wikipedia-Eintrag von „Kalsarikännit“, eine finnische Entspannungstechnik. Das Wort bedeutet so viel wie „sich in Unterhosen daheim alleine betrinken“.

Meine Welt ist voller glitzerndem Feenstaub bis mich Jens anruft. Da sei was mit meinem Auto nicht in Ordung. An dieser Stelle fülle ich das Informationsloch nicht, weil das Internet nichts vergisst und ich keine Ahnung habe, wie das, was gerade passiert, ausgehen soll. Es ist jedenfalls eine Sache, die zum Aufsuchen von Rechtsbeistand führt.

Als ich nach Hause komme, checke ich meine Mails und finde das:

Und darunter die Stornierung für Finnland. Das ist zu viel. Wie kann an einem Tag Feenstaub zu Asche verfallen? Ich heule und mache genau das, was Frank geschrieben hat. Kalsarikännit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.