Dickkopf: Substantiv, maskulin. Auch eigensinnig, starrsinnig (Dierhagen, Prerow)

Meine neuen Heringe! So 😎 Mit Gewinde! An der Stelle kurze Erinnerung an Karma, Geben und Nehmen 😊 Ich treffe unterwegs so oft großzĂŒgige Menschen, einfach mal Danke an alle, dass ihr so seid 😘 Wie die EnglĂ€nder sagen „What goes around, comes around“ und genauso ist das.

Wustrow war mein Ziel fĂŒr heute. Jedoch steht ganz sicher fest: Ich brauche ein Zimmer.

Heute sieht der Weg mal so aus

und mal so

Mittags erreiche ich Dierhagen

gönne mir ein Fischbrötchen und ein Bierchen und versuche, ein Zimmer fĂŒr heute zu bekommen. Fazit nach einer Stunde: Aussichtslos.

„Zimmervermittlung“ kennt man hier gar nicht. Es steht zwar ĂŒberall dran, meint aber ausschließlich Ferienwohnungen! Touristinformation und Kurverwaltung lachen mich aus. Sie sollen mir ein Zimmer besorgen?! Also das mĂŒsste ich schon selber machen. Sorry, ihr am Darß lebenden Menschen, da seid ihr aber der einzige Fleck in ganz Deutschland. Schön, dass ihr euch das leisten könnt, sympathisch ist das nicht.

Zwei Stunden spĂ€ter sehe ich mich vorm letzten Campingplatz, der total abgeranzt ist und natĂŒrlich auch bis 15 Uhr nicht besetzt ist. Ohne Zimmer ist das hier meine letzte Chance.

Und ich denke NEIN! Nein, Nein, Nein. Denn wir haben noch immer WindstĂ€rke 4, Tendenz steigend. Nein. Nicht noch so eine Nacht! Du findest jetzt ein Zimmer unter 200 Euro, egal wie. Und dann fĂ€llt vom Himmel, was vorher nicht da war. Ein Airbnb Zimmer in Prerow fĂŒr 50 Euro. Ich buche und mache mich auf zur Bushaltestelle. Ja, ich muss jetzt 40 Minuten Bus fahren, aber es ist mir egal. Und schon sehe ich, warum… Eine Frau mit Rucksack fragt mich nach der Bushaltestelle. Ich sage, noch weiß ich es auch nicht, aber wir haben dasselbe Ziel. Haarscharf entlang der Schnellstraße beschĂŒtzen wir uns gegenseitig und erreichen die schwachsinnigst gelegene Bushaltestelle der Welt. Sie geht auch den E9. Und hat natĂŒrlich auch schon so viel gesehen von der Welt. Ein WandermĂ€dchen wie ich. Es ist, als ob wir uns ewig kennen, nestwarm und total spannend. Wir packen unsere Lieblingsoutdoor-Accessoires aus wie MĂ€nner auf DMAX. Herrlich. Sie hat ĂŒbrigens dieselbe Erfahrung gemacht mit der Zimmervermittlung đŸ€Ș

Ich erreiche Prerow und meine 4 WĂ€nde mit Vermietern, die sich einen Spaß daraus gemacht haben, ein Zimmer fĂŒr eine Nacht zu vermieten. Ein spontaner Jux und ich habe das Inserat 5 Minuten nach Erscheinen gebucht. Er hat die Wette verloren, was immer sie jetzt tun 😊 Ist jedenfalls schön hier!

Ohne meinen Dickkopf wÀre ich jetzt jedenfalls nicht hier. Und hÀtte gerade im Hagel bei 16 Grad mein Zelt aufgebaut. So sitze ich hinterm Fenster und warte, bis es vorbei ist.

Alles ist immer fĂŒr irgendwas gut 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.