10.000 km: Berlin – Rio oder ein Adventure in pink

Heute feiern wir die 10.000km Marke und sind dankbar für keinen Unfall, keinen Schaden und dass andere aufpassen, wo ich geschlafen habe und umgekehrt.

Ich mache mich früh auf den Weg, denn gestern habe ich nicht zum ersten Mal gelernt, dass man sich in England mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von eher 60 km/h bewegt als 100. Daran ändert auch die Nutzung der Autobahn nichts.

Anlauf Nummer drei meiner Aufholliste: Bibury. Eins der meist fotografierten Häuserzeilen in ganz England. Sie liegt in den Cotswolds, von denen mir mehr als einer gesagt hat, wer da nicht war, war nicht in England.

Die Cotswolds generell sind ein Traum und es stimmt. Die muss man gesehen haben. Sehr schön fand ich Moreton-in-Marsh.

0830-01a

Ihr werdet es nicht glauben, auch Bibury werde ich nicht sehen. Die erste Straße ist gesperrt, die nächste für große Fahrzeuge (ja, zu denen zähle auch ich) unpassierbar. Für die dritte Dorfzufahrt ist mir der Umweg zu groß und wer weiß, was mich da erwartet.

0830-02

Ich beschließe kurzer Hand, lieber zur Küste zurückzufahren und den für morgen angekündigten blauen Himmel für Chesil Beach zu nutzen. Ob Punkt vier als erstes klappt?

****************************************

10.000 kilometer: Berlin-Rio or one Adventure in pink

Today we celebrate the 10.000km mark and are grateful for no accident, no damage and that others mind, when I don’t and the other way round.

I start early, because it wasn’t just yesterday I was taught, that driving through England rather means an average of 60 than 100 km/h. Using the motorway doesn’t change that either.

Try number three of my catch up list: Bibury. One of the most fotographed houses of England. It’s in the Cotswolds, from those more than one told me if you haven’t seen them, you haven’t been to England at all.

The Cotswolds in generell are fantastic and the people are right. You must have seen them. Especially ….. Believe it or not, I won’t see Bibury as well. The first road is closed, the second one unsuitable. The third entry is too far away for my taste and who knows what’s waiting there? I decide to drive down to the coast and rather use the forecasted blue sky for Chesil Beach. If item four is going to work?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.