Die Spiele haben begonnen (Franeker, Den Helder)

Es regnet, soll aber besser werden. Ich fahre nach Franeker, eine der schönsten Städte Frieslands. Und ganz hip!

0611-4

0611-3

Das Glockenspiel des Rathauses ist „Für Elise“, das finde ich sehr schön. Bin mir nur nicht sicher, ob man sich das nicht überhört, wenn man da wohnt. Aber ich wohn ja nicht da. Nicht auf diesem Markt, aber in der Stadt gehe ich zum Schlachter, um etwas zum Abendessen zu kaufen. Noch nie hat mir jemand mit soviel Witz und Liebe ein Stück Fleisch verkauft.

0611-1

Und ganz landestypisch: 4 Häuser, 4 Giebel.

0611-5

Danach kommt eins meiner Highlights. Ich fahre über den „Afsluitsdijk“, also Abschlussdeich, der 30km durchs Meer geht und das Ijsselmeer von der Nordsee trennt. Ich hatte mir das so ähnlich vorgestellt wie Jesus über das Wasser ging. Ich jetzt halt nur mit Auto. So war es leider nicht ganz. Ich hatte nur links das Wasser und rechts einen Deich, konnte also das Meer gar nicht sehen. Schade.

0611-6

Weiter geht die Reise bis Den Helder.

Ich muss da was zum Thema Campingplatz revidieren. Also die schönsten waren schon hier, aber heute habe ich gelernt, dass es auch schlechte gibt. Ich frage an der Rezeption, wo denn später Fußball gezeigt wird, weil ja heute England spielt. „Sie wissen es vielleicht nicht, aber wir spielen nicht mit und deswegen zeigen wir es auch nicht.“ Achso und ich dachte, Campingplätze dienen dem Entertainment und sind auch sowas wie Dienstleister. Hab ich mich wohl geirrt.

Alles fest in deutscher Hand hier. Find ich ja schon doof. Und wie sich herausstellt, ist es mir manchmal auch lieber, wenn man nicht versteht, worüber andere Menschen so reden. Also wie zum Beispiel darüber herzuziehen, dass „wir“ viel zu viele Ausländer haben. Mal drüber nachgedacht, was DU selber gerade bist??? Mir kommt hier echt die Galle hoch.

Ich will mich mit schreiben ablenken und stelle fest, dass ich den WLAN-Code nur einmal verwenden darf, ein zweiter kostet Geld. Ich dackel zur Rezeption, kann ja nicht viel kosten. Ab 17 Uhr geschlossen. Ja, genau. Das passt auch echt ins Bild.

Kann ich an meinen Trockentechniken feilen…

0611-7

Eigentlich wollte ich morgen nach Texel fahren, aber a) soll es dort Dauerregen geben und b) möchte ich morgen irgendwo übernachten, wo ich auch Fußball gucken kann. Inselausflug also gestrichen. Ja, … wenn man Europameister werden will, muss man auch Opfer bringen!

************************************************************

It’s raining, but it should get better. I go to Franeker, one of prettiest towns in Friesland. And very hip!

The chime of the townhall is „For Elise“, which I find really nice. I am not sure, if you overhear it yourself living there. But I don’t live there. Not on this market, but in the town I go to a butchery to buy something for dinner. Never ever in my life has anybody sold me a piece of meat with so much humour and love.

After that there should be one of my highlights. I drive along the „Afsluitdijk“, which leads 30km across the sea and separates the Ijsselsea from the Northsea. I thought it would be like Jesus walking over the water. Myself of course in a car. It wasn’t exactly like that. The water was just on my left and on my right hand side was a dike, so I couldn’t see the Northsea at all. What a pitty. Hitting towards Den Helder.

There is something I have to revise talking about dutch campingsites. They really have the prettiest, but today I was tought, there are bad ones as well. I ask at the reception where the football will be shown later, because England plays tonight. „You might not know, but we are not part of the tournament and that’s why we don’t show it.“ Ah… yes. And I always thought campingsites are there for entertainment and belong to some kind of service. Obviously not. My fault.

It’s full of Germans here. I don’t really like that. And sometimes it’s better I don’t understand what people are talking about. For example to complain, that „we“ have to many foreigners. Think of what YOU are at the moment! I can’t suffer that shite.

I decide to write to destract myself and realize, that I can use the Wifi-Code just once. A second one costs money. I go to the reception, it can’t be that expensive. Closes from 17h. Here we go. That suits.

My plan was to go to Texel tomorrow, but a) it should rain all the time and b) I want to sleep in a place, where I can watch the football. Island trip is cancalled. Yea… if you want to become european champion, you have to make sacrifices.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.