Im Supermarkt (Leeuwarden, Bolsward)

Wuddi, alter Haudegen, da hast du mich eiskalt erwischt! Du hast natürlich völlig recht. „Fiets“ klang für mich wie „feet“ und damit waren es Füße. Ohne nachzugucken. Spätestens heute wäre es mir bei diesem Schild im Schaufenster komisch vorgekommen.

0610-1

Mea culpa. Und damit kommen wir auch gleich zum Wort für heute:

0610-2

Nachgeguckt, wörtlich: Hundepo. Was es meint, ist klar. Braucht kein Mensch, ist aber lustig. Heutiges Ausflugsziel: Leeuwarden.

0610-3

0610-4

Endlich mal ein Klischee! Käseladen.

Die Stadt war nichts für mich. Also Tourimeile auf schön gemacht, aber voller Filialisten und ab zweiter Reihe pottdreckig. Viel Polizei und Schilder, die auf Videoüberwachung hinweisen. Mich beunruhigt sowas ja eher, als dass es mich beruhigt.

0610-5

Somit wird dieses Kapitel auch nach zwei Stunden geschlossen. Hier noch „De Oldehove“, der schiefe Turm. Aber ist das Brautpaar lustig? Und das Auto erst???

Nächster Halt und Ende für heute ist Bolsward. Süße, kleine Stadt.

0610-8

0610-7

Mit dem besten Supermarkt, den ich je gesehen habe. Ich habe hier wirklich mehr als eine Stunde drin verbracht. Ganz verrückte Produktideen.

Am Ende kaufe ich aber nur Obst und eine Mischung aus Keks und Kuchen. Einen neuen, weil mein „Kruit-cake“ aus Groningen nirgends aufzutreiben ist.

0610-10

Zahnpasta wollte ich noch kaufen, aber es gab nur welche mit roten Streifen (die mag ich nicht, weil der Schaum immer aussieht als hätte man Zahnfleischbluten) oder welche gegen „Tandsteen“. Zahnstein hab ich nicht mehr, seit ich nicht mehr rauche. Ich sag euch, man kann auch Abenteuer im Supermarkt haben!

******************************************************************************

In the supermarket

Good old Wuddi, you caught me on the hop! And of course you are right. „Fiets“ sounded like „feet“ to me and so it ment feet. Without looking it up. At least since today I would have wondered looking at that sign in the shop window.

Mea culpa. And this leads us to the word of today:

Looked it up, literally: dog’s arse. Everybody knows what is ment. Unnecessary knowledge, but funny. Today’s trip target: Leeuwarden.

That wasn’t my cup of tea. Pretty first row for tourists, but full of chain shops and from the second row on it was really, really dirty. Much police and signs saying „this road is videowatched“. That rather scares than calms me.

That’s why this chapter is closed after two hours.

Next stop and final for today is Bolsward. Cute Little town. And the best supermarket I have ever seen in my life. Honestly, I spend there more than one hour just looking around. Crazy productideas.

At the end I just buy fruits and one package of cake-biscuit. A new one, because I can’t get my „kruit-cake“ from Groningen anywhere.

And I wanted to buy toothpaste, but there was either one with red stripes (which I don’t like, because the foam looks like gumsbleeding) or one against „Tandsteen“. I don’t have any tartar since I stopped smoking. I am going to tell you: You really can have adventure in a Supermarket!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.