Rhythmus (Poel)

Ich muss mich im Schlafanzug verabschieden, weil alle Abreisenden schon fertig sind. Abschiedsrhythmus Camping: Was Liebes sagen, umarmen, winken. Bis ich in Ruhe gefrühstückt habe, ist es 11 Uhr und ich denke, das ist wahrer Luxus. Und endlich bin ich da, wo ich hin wollte: Ruhezone. Hat exakt 2 Wochen gedauert. Notiz an mich: Viel zu lange.

Auch auf dem Campingplatz folgt jeder seinem Rhythmus. Wolfgang isst immer mittags warm und das machen wir heute gemeinsam. Motto: die beste Bollo der Welt und Wolfgangs ist unfassbar gut. Wenn nicht wirklich die beste, die ich je gegessen habe.

Abends radeln Nina und ich nach Kirchdorf, essen Fisch am Hafen, gehen zu einem Konzert in der Inselkirche

und nehmen einen Sundowner am Strand.

Unsere Leben schwingen im gleichen Takt, auf derselben Wellenlänge, demselben Rhythmus.

Was für eine tolle Begegnung.

4 Kommentare

  1. Wo auch immer du bist, ich grüße dich nach all den Jahren, von Herz zu Herz, einfach so, weil es sich so gut anfühlt, in diesem Moment, denn es gibt keinen anderen. Have fun and enjoy. Love Doris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..