Mondfahrt

Ich bin urlaubsreif. Manche lachen darüber, wenn ich das immer sage. Ja, ich habe und mache mehr Urlaub als andere, dafür arbeite ich auch mehr als andere.

Das ist ein Punkt, der mich gerade beschäftigt. Nicht erst seit meiner Covidinfektion frage ich mich, was mit meinen Ohren nicht stimmt. Vor allem bei den Dingen, die ich mir selbst auf die Fahne geschrieben habe:

Nicht mehr als 40 Stunden arbeiten.

Nicht mehr den Stress als Führungskraft.

Es muss Sinn oder Spaß machen.

Und vor allem mich nicht so abzuwirtschaften, dass ich im Urlaub immer tagelang brauche, um überhaupt zur Ruhe zu kommen.

Warum höre ich denn nicht auf mich?

Es ist gerade nicht nur die Arbeit, im Moment läuft einfach alles kacke. Vielleicht wäre für den anstehenden Urlaub eher Mond das richtige Ziel. One way.

Jedenfalls wird es nicht das angedachte ostfriesische Inselhopping. Die haben ja ne Meise, ich zahl doch nicht den Mondpreis von 40 Euro für einen Campingplatz 😳

Lassen wir uns überraschen, wo die Reise hinführt. Aufgabe: mich wieder zusammenzusetzen. Jens hat mich schon mal notdürftig zusammengedrückt, so dass es zumindest für die Fahrt hält. Danke dafür.

3 Kommentare

  1. Volles Verständnis. Wollten mal eine Tagesreise von Ossi-Land nach Langeoog machen. 30€/Person auf Fähre hin und zurück und der Hund nochmals 25€.
    Seit dem brauche ich diese Inseln nicht mehr. Von Campern nehmen sie bestimmt für alles sehr dicke.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..