Das kann uns keiner nehmen von Matthias Politycki

Du trittst die Reise deines Lebens an und willst als Höhepunkt im Krater des Kibo übernachten. Und dann… Bist du nicht allein. Sondern musst diese Nacht unfreiwillig mit jemandem teilen, der dir unglaublich auf die Nerven geht.

So beginnt die Geschichte zweier Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aber sie verbinden zwei Dinge. Afrika und der Verlust ihrer Liebe des Lebens.

Mich hat wahnsinnig genervt, wie oft „der Tscharli“ genannt wird. Hier und da mal nicht ganz rund, am Ende nur was für Hartgesottene, aber im Grunde eine gute Geschichte und ein Buch, das nach hinten hin besser wird. Und ein großes Finale hat.

⭐️⭐️⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..