Meine erste Schwarzwälder Kirschtorte

In meiner Urlaubsvorbereitung ist mir ein Schwarzwälder Kirschtortenseminar in Freudenstadt aufgefallen. Als ich das der Alex erzähle, fasst sie sich an die Stirn, lacht und sagt „Hascht du‘n Vogel? Fürre Torte nach Freudenstadt? Des machst schön bei mei Mudda.“ Noch besser. Heute wird mein großer Tag!

Um 9 Uhr steh ich bei Margret in Hausach vor der Tür.

Und es ist noch viel geiler als ich gehofft hatte.

Wir beginnen natürlich mit dem Biskuitboden.

Während der abkühlt, drehen wir eine Runde durch Hausach.

Nun kommt die Kirschfüllung.

Und dann stapeln wir unser Kunstwerk.

Nach 5 Stunden ist es fertig:

Wir gönnen ihr noch 2 Stunden Kühlschrank, dann vertilgen wir sie alle gemeinsam, inzwischen sind auch Alex, Thomas und Lasse gekommen.

Ich sage euch, die war der Hammer!!! Margret war eine großartige Lehrmeisterin, ich bin stolz wie Oskar.

Um die 3000 Kalorien wieder loszuwerden, laufen wir heim.

Neu im Schwarzwald: Wanderkühlschränke:

Am Rotweinbänkle finden wir tatsächlich das Geheimversteck!

Das wirklich beste am Tortenexperiment war neben dem grandiosen Ergebnis, von 60 Jahren Backerfahrung zu profitieren und tolle Geheimtipps und Rezepte, die ich mitgenommen habe. Ich bringe jetzt die badische Küche nach Niedersachsen!

Was für ein Tag bis hierher und der ist noch nicht zu Ende…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.