Die Hose kneift und Werkstattbesuch Nr. 2 (Seßlach)

Das mit der Hose musste ja irgendwann kommen 🙂 Ich beschließe heute Morgen, die Pfingsttage zu nutzen, um kulinarisch kürzer zu treten.

Morgens fahre ich in den Steinbruch Blumenberg und finde den bisher schönsten Schatz:

0512Sesslach1

Die 12 Apostel will ich nachholen, Foto gibt es aber nur von der Radseite, also Rad raus, hingefahren und leider nur in grau:

0512Sesslach2

Zum Glück hat der Ort hier für schlechtes Wetter vorgesorgt und einen Schaukasten aufgestellt 🙂

0512Sesslach3

So sah mal Meeresboden aus!

Weiter geht es nach Pappenheim, wo im übrigen wirklich die Redewendung „Pappenheimer“ herkommt und für besonderen Mut steht. Neben der Burg, die hoch oben thront, gibt es eine wunderschöne Weidenkirche:

0512Sesslach4

Kurz vor Bamberg ertönt auf der Autobahn das Piepen, das mein Herz immer gleich a) erst zum kurzen Aussetzen und dann b) zum rasen bringt: Mein Auto. Heute haben wir das Thema Öl. Und dann hab ich so ein Glück!!! Gucke hoch, 500 Meter bis zur Ausfahrt. Und dann… 1km bis zum nächsten Ort! Und dann… Autowerkstatt am Ortseingang! Puh!!! Der freundliche Herr füllt gegen eine kleine Gebühr das Öl auf und ich kann weiter. Angepeilt hatte ich Seßlach, weil es ein „besonders schön-Sternchen“ in meinem Atlas hatte. Ich sage euch… Es hat sogar zwei verdient!

0512Sesslach5

Jedes Haus ein Gedicht. Und alles mit so viel Liebe gemacht. Laut Wikipedia hat Seßlach 4000 Einwohner. Ich schätze aber, das ist schon inklusive der kleinen Orte drumrum. Eine wunderschöne Ministadt, in der ich sogar ein Bett mit Wlan bekomme. Allerdings ist da schon wieder Öl unterm Auto… Zur Nervenberuhigung beschließe ich, meine Diät auf morgen zu verschieben. Und… Man gut!!! Sonst wäre mir das hier nämlich entgangen!!!

0512Sesslach6

Allerdings auch der Essiggeruch meiner Hose. Der Kellner hat die Sülze (die man hier mit Essig anmacht) so schön schwungvoll serviert, dass er auf meiner Hose gelandet ist. Es gibt so Tage…

Da hier -wie in vielen anderen Orten auch- am Wochenende ein Pfingstmarkt ist, muss ich morgen weiter. Hoffentlich ohne Piepen und Kneifen 🙂 Dafür aber bitte mit Fernseher. Adventure hin oder her… Ich kann doch den ESC nicht verpassen!!!

***Live-Ticker***Live-Ticker***Live-Ticker***Live-Ticker***Live-Ticker***

Übernachtung MIT Glotze, aber ohne Internet für zwei Tage in Gera gefunden.

3 Kommentare

  1. Es deucht mir, als würdest Du Dein Auto (oder auch vielleicht nur dessen) Motor nicht genauso kennen, wie Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim sein Kürassier-Regiment. Oder um es so zu sagen. Der Kürass scheint in Ordnung, nur das Pferd lahmt ein wenig.

    Ein alter Kavallerist (der nach zwei Wochen Klausuren korrigieren, endlich wieder Deinen Geschichten folgen kann und immer noch kaum von der weißen Wand zu unterscheiden ist, von wegen des Neides, der einen doch erblassen lässt).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.