Seitenwechsel

Die Ostsee verabschiedet mich und zeigt sich dabei von ihrer besten Seite. Blauer Himmel und leicht kühler Wind.

In bester Stimmung lasse ich die ruhige See hinter mir und wechsel die Seite zur rauhen Nordsee. Die zwei Stunden im Auto tanze und singe ich durch.

Der Eddi hat mit Bad habbits aber auch mal wieder einen ganz großen Wurf gelandet. Die Acoustic-Version ist schön was für die Hüfte.

Ich mache einen Zwischenstopp in Klein Holland: Friedrichstadt.

Einfach immer wieder schön.

Es ist später geworden als geplant, aber einmal schnell zum Strand muss sein. (Was in SPO kaum unter einer Stunde geht)

Und jetzt kommt die Quittung für wochenlange Nachrichtenabstinenz… England steht im Finale und ich bin im einzigen Ort ohne englischen Pub 😖

Alle anderen Kneipen sind belegt oder schon zu. Und nein, ich habe nicht reseviert. Was denn, einen Barhocker? Einen Stehplatz? So ganz ist die Welt dann doch noch nicht wieder die alte. Was für ne Scheiße. Jetzt wird England ohne mich Europameister. Fck.

Lass ich halt Eddi nochmal singen und wackel weiter mit dem Hintern.

Dabei kann ich das Verfolgen des Livetickers aber nicht lassen. Als es zum Elfmeterschießen kommt, klingel ich Stephen aus dem Bett. Und dann habe ich die BBC-Übertragung im Hintergrund und ihn als Co-Kommentator. Das ist richtig cool und so spannend! Nur leider das Ergebnis nicht.

Poor England.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.