Am Ende der Welt hängt eine Langnesefahne (Salzhaff, Pepelow, Werder)

Nach 36 Stunden Liege im Schatten muss ich mal wieder hoch. Vom Campingplatz geht es nur nach rechts oder links. Heute ist rechts dran. Ziel Werder. Und die Frage im Gepäck, ob man da zu Fuß rumkommt. Ich war schon oft am Ende der Welt, aber selten so wie hier. Und plötzlich leuchtet am Ende eine Lagnesefahne. Da ist tatsächlich noch ein Campingplatz!

Ich gehe artig zur Anmeldung und frage höflich, ob ich das Werder zu Fuß umrunden darf. Sie lacht und sagt „Klar kannst du und wenn du die Kühe nicht reiten willst, sind sie auch friedlich.“

Sie zeigt mir das Luftbild und erklärt mir, welchen Teil ich nicht betreten darf.

Mega!!!

Damit meine Kalorienbilanz wieder passt, fahre ich noch auf Empfehlung meiner Nachbarin Janette zum Backhaus, um Kuchen zu kaufen. Inzwischen kocht die Luft, also zackig zurück in den Schatten.

36 Grad und es wird heißer… Der Bulli kocht.

Mein Lüftungsmodell: offene Fahrertür, Schiebetür nur einen Schlitz geöffnet, weil sonst die Sonne auf den Kühlschrank scheint und offene Dachluke. 50 Mücken gefällt das 😂

Dafür funktioniert mein Modell Wäschetrockner in Raketengeschwindigkeit.

Zurück zur Langnesefahne… Heute Fischbrötchen,

Sonnenuntergang,

Bett.

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu lecw Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..